Trauer will durchgangen werden

Aus unserer jahrzehntelangen Erfahrung können wir bestätigen, was auch moderne wissenschaftliche Studien belegen: Das bewusste Abschiednehmen von dem Verstorbenen im Rahmen eines selbstgewählten Zeremoniells ist für den Trauerprozess der Angehörigen außerordentlich wichtig. Ob einfache Andacht oder klassische Trauerfeier, religiös orientiert oder weltlich – mit dem Abschied beginnt der aktive Prozess der Trauerbewältigung. An der Trauer führt im Leben kein Weg vorbei, sondern nur hindurch: Trauer will durchgangen werden. Wir möchten Sie dabei begleiten.

Ganz persönlich Abschied nehmen

Stilvoll und freundlich sind unsere Aufbahrungsräume gestaltet – ein würdiger Rahmen für die stille, begleitete Abschiednahme am offenen oder geschlossenen Sarg beziehungsweise an der Urne.

Unser Familienabschiedsraum mit einem eigenen, geschmackvoll ausgestatteten Aufenthaltsbereich ist für die Angehörigen zu jeder Tageszeit separat zugänglich. Hier kann jeder ganz nach seinen persönlichen Bedürfnissen trauern und vom Verstorbenen Abschied nehmen.

Als Alternative zur herkömmlichen Friedhofskapelle bieten wir unsere hauseigene Trauerfeierhalle in der Baumschulenallee an. Sie ermöglicht eine ganz individuelle Gestaltung der Trauerfeier in privater Atmosphäre.

Das letzte Bild des Verstorbenen

Auf dem – zuweilen sehr langen – Weg der Trauerbewältigung kann ein ruhiges, friedliches und würdevolles Bild des Verstorbenen den Angehörigen viel Trost und Halt spenden. Unsere speziell ausgebildeten Mitarbeiter verstehen sich darauf, Verstorbene so vorzubereiten, dass den Hinterbliebenen die pietätvolle Abschiednahme am offenen Sarg ermöglicht wird. Dies wird häufig als wohltuende Hilfe im Trauern empfunden.

Wir beraten Sie gerne:

Fragen und Antworten rund um das persönliche Abschied nehmen
Wir beraten Sie unabhängig  und helfen Ihnen dabei, den für Sie optimalen Weg zu finden.

Rückruf anfordern