Trauergruppen: Austausch in geschützter Atmopshäre

Seit mehr als zehn Jahren gibt es bei Wiese Bestattungen Trauergesprächskreise für Hinterbliebene; das Angebot findet großen Zuspruch.

Bei den Trauergesprächskreisen von Wiese treffen sich Hinterbliebene im vierzehntägigen Rhythmus nachmittags für zwei bis drei Stunden im Veranstaltungsraum unseres Hauses am Hauptgeschäftssitz in der Baumschulenallee. Die Gruppen haben jeweils eine Größe von vier bis acht Personen. Für Berufstätige bieten wir Trauergesprächskreise ab 18 Uhr an.

In geschützter Atmosphäre und angenehmer Umgebung haben die Trauernden die Möglichkeit, Erlebnisse und Erfahrungen unter Gleichfühlenden auszutauschen, sich auszusprechen oder auch einfach nur einfach zuzuhören.

Moderiert werden die einzelnen Gruppen von unserer Mitarbeiterin Ramona Lersch. Als ausgebildete Myroagogin (Trauerbegleiterin) begleitet sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer behutsam und verständnisvoll.

Die Gesprächskreise sind kostenfrei. Für Getränke, Kaffee und Kuchen kommt Wiese Bestattungen auf.

Zeit für gemeinsame Aktivitäten

Ergänzend zu den Gesprächskreisen besteht die Möglichkeit zu gemeinsamen Ausflügen und Unternehmungen – zum Beispiel Spaziergänge im Park der Sinne, Stadtparkbesichtigungen, gemeinsame Einkaufsbummel, Besuche von Vernissagen und Ausstellungen und anderes mehr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen auf diese Weise neu, sich auch selbst wieder etwas zu gönnen und Freude genießen zu dürfen.

Wir beraten Sie gerne:

Fragen und Antworten rund um die Trauergruppen
Wir beraten Sie unabhängig über alle unterschiedlichen Möglichkeiten und helfen Ihnen dabei, die für Sie optimale Lösung zu finden.