125 Jahre Stadtfriedhof Stöcken

Der Stadtfriedhof Stöcken mit seinen wunderschönen Grünanlagen wird 125 Jahre alt. Zum Jubiläum am Sonntag, den 5. Juni, gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit Konzerten und Führungen.

Der Stöckener Friedhof, 1891 als zweiter hannoverscher Stadtfriedhof angelegt, umfasst heute rund 55 Hektar. Über 170.000 Hannoveranerinnen und Hannoveraner sind hier begraben. Mit seinen Grabstätten und Grabdenkmälern verkörpert der Friedhof ein Stück Stadtgeschichte. Besondere Anziehungspunkte bilden der große Teich und die schönen Rhododendronanlagen, die zurzeit in voller Blüte stehen.

Zum Jubiläumsprogramm am 5. Juni gehören Führungen zur Geschichte des Friedhofs und zu Kriegsgräbern des 20. Jahrhunderts, Konzerte des Mandolinen- und Gitarren-Ensembles Empelde sowie ein Literarischer Rundgang mit den Autoren Kersten Flenter und Klaus Urban unter dem Motto Totsein ist menschlich.

Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr und endet gegen 17 Uhr. Zu erreichen ist der Stadtfriedhof Stöcken mit den Stadtbahnlinien 4 und 5.