Zentrale Gedenkstätte für Drogentote

Hannover hat einen zentralen Ort des Gedenkens für Drogentote. Auf dem Neustädter Friedhof an der Otto-Brenner-Straße wurde ein Gedenkstein eingeweiht.

Hannover hat einen zentralen Ort des Gedenkens für Drogentote bekommen: Auf dem Neustädter Friedhof in der Nähe des Königsworther Platzes weihten Sozialdezernent Thomas Walter, Diakonie-Pastor Rainer Müller-Brandes und Lina Müller vom „Arbeitskreis Sucht, Drogen und AIDS“ einen Gedenkstein ein.

Um Standort und Gestaltung des Gedenkstätte hatte sich eine mehrjährige Diskussion entwickelt.

Mehr Informationen zur Arbeit der Hilfsorganisationen unter folgendem Link: STEP