Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung: Rechtliche Vorsorge treffen

Beratung über Patientenverfügung

Wir alle müssen damit rechnen, jederzeit in eine Lage zu geraten, in der wir aufgrund von Krankheit oder Behinderung nicht mehr dazu fähig sind, eigene Entscheidungen zu fällen.

Trotzdem haben wir ein Anrecht darauf, dass unsere persönlichen Vorstellungen und Wünsche für unsere Lebensgestaltung beachtet werden –  auch wenn wir unseren Willen nicht mehr ausdrücken können.

Ihnen stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung um dies sicherzustellen:

In der Patientenverfügung bekunden Sie Ihren Willen in Bezug auf medizinische Behandlung, Pflege und Betreuung für den Fall, dass Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, dazu Entscheidungen zu fällen.

Die Patientenverfügung richtet sich vor allem an Ihre behandelnden Ärzte, ist aber in jeder Phase Ihres Lebens ebenso bindend für die von Ihnen zum Beispiel in einer Vorsorgevollmacht benannten Personen.

Sie können eine Vorsorgevollmacht ausstellen, mit der Sie jemandem, dem Sie voll und ganz vertrauen, dazu bevollmächtigen, rechtswirksam für Sie zu handeln.

In welchen Angelegenheiten dies geschehen soll, können sie selbst bestimmen bzw. auf einzelne Bereiche beschränken.

Mit einer Vorsorgevollmacht können sich zum Beispiel Ehepartner wechselseitige Vertretungsbefugnis nicht nur bei Bankangelegenheiten, sondern auch in der Gesundheitssorge übertragen, etwa für die Einwilligung in Heilbehandlungen oder Operationen.

Möglicherweise erscheint es Ihnen aber nicht sinnvoll, eine solche bevollmächtigte Person zu benennen; oder Sie bevorzugen die Kontrolle durch ein Gericht: Dann können Sie in einer Betreuungsverfügung Regelungen zu einer eventuellen späteren Betreuung festlegen und auch Ihren Wunsch äußern, wer für Sie die Aufgaben des Betreuers / der Betreuerin wahrnehmen soll.

Die Betreuungsverfügung wendet sich an das Betreuungsgericht; es wird zu gegebener Zeit prüfen, ob die von Ihnen vorgeschlagene Person als Betreuer geeignet ist.

Wir beraten Sie gerne:

Fragen und Antworten rund um die Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
Wir beraten Sie unabhängig über alle unterschiedlichen Möglichkeiten und helfen Ihnen dabei, die für Sie optimale Lösung zu finden.

Informationen zur
Patientenverfügung
Informationen zur
Vorsorgevollmacht
Informationen zur
Betreuungsverfügung