Oft eine sinnvolle Lösung: Die Sterbegeldversicherung

Um die Angehörigen von den Kosten für Ihre dereinstige Bestattung zu entlasten, können Sie auch eine sogenannte Sterbegeldversicherung abschließen. Die vorher vereinbarte Summe wird nach Ihrem Tod an die Hinterbliebenen ausgekehrt, die sie zwingend für den bestimmten Zweck verwenden müssen. 

Sterbegeldversicherungen sind bei zahlreichen Anbietern im Programm. Wir haben uns in Ihrem Interesse gründlich auf dem Versicherungsmarkt umgesehen und uns für eine Kooperation mit dem Münchener Begräbnisverein e.V. (MBV) entschieden.

Wiese und der MBV – Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Besonders niedrige monatliche Versicherungsbeiträge aufgrund des Kollektiv-Sondertarifes
  • Möglichkeit der Finanzierung der Bestattungskosten, solange Sie noch aktiv im Berufsleben stehen
  • Keine Gesundheitsprüfung
  • Möglichkeit der zweckgebundenen Abtretung der Versicherungsleistungen an unser Bestattungsinstitut, das im Todesfall alle Formalitäten erledigt.

Wie hoch werden die Bestattungskosten sein, die durch die Sterbegeldversicherung abgedeckt werden sollen? – Um diese Frage zu klären, ist eine umfassende Beratung sinnvoll. Rufen Sie ganz einfach an, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren.

Sterbegeldversicherung als Vereinsgruppenversicherung über Münchener Begräbnisverein (MBV)

Gesellschaft: LV 1871

Eintrittsalter Versicherungssumme Beitrags- Zahlungsdauer Geb.-Jahr
3.500,00€ 5.000,00€ 6.500,00€
50 Jahre 12,89€ 18,19€ 23,47€ 35 Jahre 1966
60 Jahre 18,14€ 18,19€ 33,22€ 25 Jahre 1956
70 Jahre 30,63€ 43,52€ 56,40€ 15 Jahre 1946

Ergänzende Möglichkeiten

Einmalzahlung

  • Verkürzung der Beitragszahlungsdauer auf mindestens 5 Jahre, dadurch kann sich eine Ersparnis im Gesamtaufwand ergeben

Besonderheit

  • Keine Gesundheitsfragen bis 12.500 EUR Versicherungssumme
  • Gestaffelter Versicherungsschutz beginnt schon ab 6. Monat 

Das sollten Sie vor Abschluss einer Sterbegeldversicherung bedenken

Jüngeren Menschen kommt es häufig finanziell entgegen, für eine Sterbegeldversicherung einen relativ geringen monatlichen Beitrag zu zahlen und so die Kosten abzusichern, anstatt den vollen Bestattungskosten-Betrag auf einmal auf einem Treuhandkonto zu hinterlegen.

 Der Nachteil ist allerdings, dass in der Regel im Alter die Versicherung – wahrscheinlich sogar recht deutlich – überzahlt sein wird; mit anderen Worten: Sie hätten über die Jahre mehr eingezahlt als im Todesfall an Ihre Angehörigen ausgekehrt wird.

Selbstverständlich unterstützen wir Sie gerne im individuellen, persönlichen Beratungsgespräch bei der Entscheidungsfindung. Unsere Empfehlung: Vereinbaren Sie telefonisch unter  0511 957857 einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns oder nutzen Sie das Kontaktformular

Wir beraten Sie gerne:

Fragen und Antworten rund um die Sterbegeldversicherung
Wir beraten Sie unabhängig über alle unterschiedlichen Möglichkeiten und helfen Ihnen dabei, die für Sie optimale Lösung zu finden.

Vorsorge für sich selbst treffen – im Film erklärt

Vorsorge für andere treffen – im Film erklärt