Urkunde Wiese schützt den Buchenwald

Wiese schützt den Buchenwald

Weil uns Natur und Umwelt wichtig sind: Wiese Bestattungen hat die Patenschaft für 25 Quadratmeter alten Buchenwald für die kommenden fünfzig Jahre übernommen. In diesem Zeitraum werden hier pro Quadratmeter Waldfläche mindestens fünfzig kg des Treibhausgases CO2 gebunden.

Alte Buchenwälder sind die Regenwälder Europas und erfüllen wie diese wichtige Funktionen bei der Stabilisierung des Klimas. Doch heute sind in Deutschland keine Urwälder mehr zu finden, und auch die alten Bäume werden zunehmend seltener. Und selbst diese kleinen Restflächen werden weiter bewirtschaftet, so dass in diesen Altwäldern in der Regel nur noch ein Drittel der Bäume steht. Totholz, ein wichtiger Lebensraum für tausende Insekten- und Pilzarten, fehlt in bewirtschafteten Wäldern weitestgehend.

Das UrwaldProjekt

Mit seinem UrwaldProjekt will der bekannte Naturschützer und Buchautor Peter Wohlleben („Das geheime Leben der Bäume“) dieser fatalen Entwicklung entgegensteuern. Das Ziel: der Aufbau alter Laubwälder, die die Funktionen der Urwälder wieder übernehmen können. Wiese Bestattungen unterstützt das Projekt durch Übernahme einer Pacht einer Buchenwaldfläche in der Eifel-Gemeinde Wörishofen. Hier wird ein rund 400 Hektar großer alter Buchenwald seit 2006 konsequent ökologisch bewirtschaftet.