Biografisches Schreiben – Erinnerungen weitergeben, sich mit dem eigenen Lebensweg auseinandersetzen

Mit Kindern über den Tod und das Sterben sprechen

Weitergeben, was einen das Leben gelehrt hat; in Erinnerung bleiben …

Unter dem Motto „Alles gut geregelt?“ veranstaltet die DIAKOVERE, das Gesamtunternehmen aus Annastift, Friederikenstift und Henriettenstiftung, einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema Bestattungen:

Was gibt es außer Friedwald, Friedhof oder grüner Wiese, mit welchen Kosten müssen Sie rechnen, was können Sie tun, um am Ende des Lebens niemandem zur Last zu fallen, was passiert mit Ihrem digitalen Nachlass? Und was passiert eigentlich, wenn Sie zu Lebzeiten nichts regeln?

Die Vortragenden sind Pastor Uwe Mletzko, theologischer Geschäftsführer der DIAKOVERE gGmbH und Stefan Burmeister-Wiese, Geschäftsführer der Wiese Bestattungen KG.

Die Veranstaltung findet am 13. Oktober 2021 von 15 bis 16 Uhr online statt. Hier können Sie sich direkt anmelden.

Zum 1. Juli erhöhen sich die Gebühren für die städtischen Friedhöfe Hannovers um rund 8 Prozent. Dies sei aufgrund erheblich gestiegener Ausgaben unausweichlich geworden, sagt die Stadt. Je nach Grabart steigen die Gesamtkosten demnach zwischen 90 und 226 Euro. Die Gebührenerhöhungen wirken sich ebenso auf den Neukauf einer Grabstelle aus wie auf die Verlängerung. Hier schlagen sie pro Jahr mit 1/20 des Neupreises zu Buche.

Die Suche nach Alternativen

Die höheren Gebühren werden vermutlich etliche Hannoveranerinnen und Hannoveraner dazu veranlassen, sich bei der Bestattungsvorsorge nach kostengünstigeren Alternativen umzusehen. Die müssen nicht zwangsläufig weit außerhalb des Stadtgebietes in entfernten Gemeinden liegen. Friedhöfe wie der Neue St.-Nikolai-Friedhof oder auch kirchliche Friedhöfe wie der Stadtteilfriedhof Nackenberg sind von der Kostensteigerung nicht betroffen. Die angrenzenden Gemeinden Laatzen, Langenhagen und Garbsen haben jeweils eine eigene Gebührensatzung unabhängig von der Stadt Hannover.

Auch die Wahl der Grabart hat Einfluss auf die Gesamtkosten einer Bestattung. Mit Hilfe unserer Kostenkalkulatoren für Baumbestattungen, Feuerbestattungen, Erdbestattungen und Seebestattungen verschaffen Sie sich schnell und einfach einen Überblick über die unterschiedlichen Kostengrößen. Die neuen Gebühren für die städtischen Friedhöfe sind hier bereits eingearbeitet.

Und selbstverständlich beraten wir Sie auch jederzeit gerne in unseren Geschäftsstellen im Rahmen eines persönlichen Gesprächs.

Als besonderen Service in Corona-Zeiten bieten wir Ihnen auf Wunsch gern die Möglichkeit eines Live-Streams der Trauerfeier auch außerhalb unserer Räumlichkeiten an. Ebenso ist es möglich, die Trauerfeier auf Video aufzuzeichnen. Dieses Video können Sie anderen Angehörigen und Hinterbliebenen, die keine Gelegenheit hatten, an der Feier teilzunehmen, per Stream oder auch auf Datenträger zur Verfügung stellen. Zugleich kann die Aufzeichnung für Sie eine trostreiche Erinnerung an Ihren lieben Verstorbenen darstellen.

Weil uns Natur und Umwelt wichtig sind: Wiese Bestattungen hat die Patenschaft für 25 Quadratmeter alten Buchenwald für die kommenden fünfzig Jahre übernommen. In diesem Zeitraum werden hier pro Quadratmeter Waldfläche mindestens fünfzig kg des Treibhausgases CO2 gebunden.

Alte Buchenwälder sind die Regenwälder Europas und erfüllen wie diese wichtige Funktionen bei der Stabilisierung des Klimas. Doch heute sind in Deutschland keine Urwälder mehr zu finden, und auch die alten Bäume werden zunehmend seltener. Und selbst diese kleinen Restflächen werden weiter bewirtschaftet, so dass in diesen Altwäldern in der Regel nur noch ein Drittel der Bäume steht. Totholz, ein wichtiger Lebensraum für tausende Insekten- und Pilzarten, fehlt in bewirtschafteten Wäldern weitestgehend.

Das UrwaldProjekt

Mit seinem UrwaldProjekt will der bekannte Naturschützer und Buchautor Peter Wohlleben („Das geheime Leben der Bäume“) dieser fatalen Entwicklung entgegensteuern. Das Ziel: der Aufbau alter Laubwälder, die die Funktionen der Urwälder wieder übernehmen können. Wiese Bestattungen unterstützt das Projekt durch Übernahme einer Pacht einer Buchenwaldfläche in der Eifel-Gemeinde Wörishofen. Hier wird ein rund 400 Hektar großer alter Buchenwald seit 2006 konsequent ökologisch bewirtschaftet.

Aufgrund der Entwicklung sind die Corona-Beschränkungen in Niedersachsen erneut gelockert worden. Trotzdem sind wir alle nach wie vor dazu aufgerufen uns umsichtig zu verhalten und Kontakte möglichst zu reduzieren.

Unter der Rufnummer 0511 957857 bietet Wiese Bestattungen deshalb fachkundige, umfassende Beratung zur individuellen Bestattungsvorsoge auch weiterhin telefonisch an. Dieser Service steht allen Interessierten zur Verfügung, insbesondere natürlich älteren Menschen und Personen, die aufgrund bestehender Vorerkrankungen zur Risikogruppe zählen.

Parallel dazu sind wir an den bekannten Geschäftsstellen auch im persönlichen Gespräch für Sie da.

Unser aller Alltag erfährt durch die Corona-Krise massive Einschränkungen. Trauernde Angehörige müssen jetzt auch noch eine zusätzliche Belastung tragen: Das Abschiednehmen von dem Verstorbenen fällt immer schwer – umso mehr in diesen Tagen, wenn die Zahl der Gäste bei Trauerfeiern beschränkt ist oder Friedhofskapellen geschlossen wurden. Denn Trost und Zuspruch aus der Trauergemeinschaft gibt den Angehörigen in einem Sterbefall viel Kraft.

Gerade jetzt bieten deshalb unsere persönliche Online-Gedenkseiten eine besondere Möglichkeit, die Trauer um einen geliebten Menschen im Kreise der gesamten Trauergemeinschaft zu teilen. Das gemeinsame Erinnern mit Bildern, Worten und Gesten ist nicht nur für die nächsten Angehörigen, sondern auch für trauernde Freunde und Bekannte hilfreich.

Unsere Online-Gedenkseite wird für jeden Verstorbenen kostenlos eingerichtet. Angehörige und Mittrauernde können sie auf vielfältige Weise nutzen. So ist es möglich, in einem Kondolenzbuch tröstende Worte für die Hinterbliebenen zu hinterlassen, virtuelle Kerzen für den Verstorbenen anzuzünden, Charakteristisches aus dem Leben des Verstorbenen zu schildern und Fotos hochzuladen.

Aus vielen liebevollen Erinnerungen entsteht so ein detailliertes Porträt, das den Verstorbenen in Ehren hält.

Anteilnahme durch Ihren Blumengruß ausdrücken

Auch wenn Trauerfeiern nicht stattfinden können, lässt sich die eigene Anteilnahme liebevoll durch einen Kondolenzstrauß ausdrücken. Auf unserer Gedenkseite bieten wir die Möglichkeit, einen persönlichen Blumengruß bei einem renommierten Versandunternehmen zu bestellen und ausliefern zu lassen. Die sichere Bezahlung mit Kreditkarte oder über PayPal ist gewährleistet.

Geschützter Ort für den virtuellen Austausch

Natürlich wird der persönliche Austausch von Angesicht zu Angesicht immer die wertvollste Art der Kommunikation für trauernde Menschen bleiben. Aber der virtuelle Austausch gewinnt künftig an Bedeutung – auch nach Überwindung der aktuellen Krise. Deshalb sieht das Bestattungshaus Wiese es als eine wichtige Aufgabe an, Trauernden mit der Möglichkeit der persönlichen Gedenkseite einen geschützten virtuellen Ort für diesen Austausch zu geben.

Die Friedhofsverwaltung der Stadt Hannover teilt mit, dass die Kapellen auf allen kommunalen Friedhöfen ab 18. März bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Die Maßnahme dient dazu, die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermindern.

Bereits terminierte Trauerfeiern und Abschiednahmen können daher in nächster Zeit ausschließlich direkt am offenen Grab und im engsten Familienkreis stattfinden. Angesichts der rapiden Ausweitung des Virus sehen auch wir uns dazu verpflichtet, unsere hauseigenen Trauerfeier-Räumlichkeiten zurzeit nicht zur Verfügung zu stellen. Trotzdem bleibt es selbstverständlich unser Anliegen, Ihnen einen angemessenen Rahmen für Ihre Trauer zu ermöglichen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis; bei Fragen wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0511 957857 an uns.